Tag 1: Anreise

Nun stand unser Beschluss fest! Die nächste reise sollte nach Thailand gehen! Es war schon immer ein Traum von uns in dieses fremde weite Land zu reisen, um die Menschen und die Kultur kennenzulernen. Den Flug buchten wir also rechtzeitig, circa ein halbes Jahr vorher und informierten uns ausführlich über alle Gepflogenheiten des Landes. Der Trip ging dann gemütlich mit einer Flasche Prosecco los, die wir noch am Flughafen leeren mussten. Ein paar Stunden Autofahrt mussten wir über uns ergehen lassen, ehe wir am Münchener Flughafen ankamen. Dann folgte ein Flug nach Dubai. Von dort aus ging es weiter nach Bangkok. Das mehrfache Umsteigen ist zwar etwas anstrengend, jedoch lief soweit alles ohne große Probleme ab. Der Flug ging fast immer pünktlich los. Bereits vor vielen Monaten hatten wir eine einfache Unterkunft in Khao San Road gebucht. Dort angekommen nahmen wir uns ein Taxi, welches uns fast bis zu Unterkunft brachte. Wir mussten lediglich einige Meter bis zu unserem Greenhouse zurücklegen.

BangkokMit Freunden verabredeten wir uns noch am gleichen Tag im Zentrum von Bangkok. Unser Plan war am nächsten Tag weiter nach Thailand zu reisen, da die Strapazen sonst zu enorm gewesen wären. Am Abend mussten wir feststellen, dass uns allmählich der Hunger überkam. Wir gingen in ein Seefood Restaurant, welches zwar an der Straße lag, aber trotzdem ganz in Ordnung war. Die Köstlichkeiten in Bangkok haben uns fast umgehauen, so etwas habe ich in Deutschland bisher noch nicht gesehen.